Vertiefung der Eltern-Kind-Bindung in der Schwangerschaft

Vertiefung der Eltern-Kind-Bindung in der Schwangerschaft

Verbundenheit zwischen Eltern und Baby während der Schwangerschaft

aufgehellt-Bild_webSie sind eingeladen, in eine tiefe Beziehung zu Ihrem noch nicht geborenen Kind zu gehen. Sie nehmen direkten Kontakt zu Ihrem Baby auf und vertiefen so Ihre Bindung zu ihm. Damit intensivieren Sie das bewusste Erleben Ihrer Schwangerschaft und bereiten für sich und Ihr Kind die Geburt vor. Dies wirkt sich auch auf die Mutter-Kind-Bindung nach der Geburt aus. Durch die Zuwendung der Schwangeren zu den Gefühlen des Kindes entsteht ein Raum, in dem das Kind seine Gefühle von Geborgenheit, Selbstwert und Selbstbewusstsein entwickelt. Erfahrungsgemäß wachsen Mutter und Baby in inniger Bindung zu einem guten Team zusammen und erleben unter der Geburt eine Loslösung in Verbindung.

Die Begleitung während der Schwangerschaft kann jederzeit beginnen und ist in ihrem Umfang flexibel und reicht von 3 bis 15 Sitzungen,. Je nach Bedarf findet einmal wöchentlich oder in größeren Abständen ein Treffen statt. Bis zur 30. Schwangerschaftswoche steht die Vertiefung der Mutter-Kind-Bindung im Fokus. Ab der 30. Woche wird die Individualitätsentwicklung des Kindes unterstützt.  Ab der 36. Schwangerschaftswoche erfolgt die Vorbereitung auf die Geburt.

Die Begleitung ist keine Therapie und erfolgt in Anlehnung an die Bindungsanalyse nach Raffai und Hidas.

Wissenschaftliche Bezüge zur pränatalen Bindung finden Sie hier.

 


Rechtlicher Hinweis

Alle Therapieverfahren und -methoden, die auf meiner Homepage bzw. in meinen sonstigen Werbemittel angeboten werden sowie in meiner Praxis durchgeführt werden, liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Beschreibungen kann eine Heilung, Linderung oder Besserung einer Krankheit bzw. eines Krankheitszustandes weder garantiert, versprochen noch abgeleitet werden. Die auf meiner Homepage bzw. in meinen sonstigen Werbemitteln vorgestellten Therapieangebote sowie in meiner Praxis durchgeführten Therapien sind Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich nicht anerkannt sind. Die Wirkungen und Eigenschaften dieser Verfahren bzw. Methoden beruhen alleine auf Erkenntnisse innerhalb der Therapiemethode und sind Bestandteile der traditionellen Erfahrungsheilkunde.